Dr. Karl Zippelius und Laura Latanza: „Bi‐Syndrome, Traumata und Sportmedizin nach TCM“

with Keine Kommentare

zippelius foto

Freitag – Sonntag, 21. – 23. Februar 2020

veranstaltet von der WSTCM – Wiener Schule für Traditionelle Chinesische Medizin

Ort: Verein LOK, Kandlgasse 18/3. Stock/TOP 6 (Ecke Schottenfeldgasse), 1070 Wien
Fr 15:00 – 19:00 Uhr | Sa 10:00 – 19:00 Uhr (inkl. Pause) | So 9:00 – 13:00 Uhr

Knie und Sprunggelenk bestimmen unser Gangbild, das Gleichgewicht in Bewegungsapparat und gesamtem Organismus und die psychische Stabilität. Fehlstellungen, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Schwel-
lungen und deren Folgen gehören zum Praxisalltag und sind oft schwer zu therapieren. Was kann die TCM beitragen? Viel, denn sie hat bei der Diagnostik von Gelenksbeschwerden sehr differenzierte Sichtweisen, die eine situationsbezogene und wirksame Behandlung ermöglichen. Sie untersucht primär Blockaden von Qi, Blut und Flüssigkeiten in den Gelenken und entlang der Meridiane, akute und chronisch wirksame Pathogene, Disharmonien in den Organen Zang Fu und die Folgen körperlicher und emoonaler Überlastung.
In diesem Praxis-Workshop untersuchen wir Knie und Sprunggelenk nach westlich-medizinischen Kriterien und nach TCM, differenzieren nach Symptomen, erarbeiten Behandlungskonzepte und üben sie gleich beispielhaft mit den Techniken der TCM: Akupunktur, Tuina, Moxibustion, Schröpfen, innere und äußere Kräuteranwendungen. So lernen Sie sichere Diagnose und Anwendung.


Zielgruppen: Personen mit Kenntnissen der TCM, Tuina‐ und Shuatsu‐Practioners, TCM‐Ärztinnen und Ärzte
Ärztliche Leitung: Dr.in Verena Baustädter
Preis: WSTCMMitglieder € 320,- | Normalpreis € 360,-

 

Informationen und Anmeldung:
WSTCM, Gutenbrunnerstraße 1/2, 2500 Baden
Tel. +43 (0)2252 / 20 69 99, office@wstcm.at, www.wstcm.at

tuina yao latanza

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/464313_3032/webseiten/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405