Die Arbeit der TCM und damit auch die Tuina funktioneren ganzheitllich. Jede Anwendung, und ganz besonders die erste, basiert zunächst auf einer ausführlichen Anamnese nach TCM. In ihr werden nicht nur die lokalen oder akuten Beschwerden untersucht, sondern der „ganze Mensch“.

hauptbild_v2

Tuina-Massage wird einerseits lokal angewendet, um die Beschwerden am Ort des Auftratens zu lindern, andererseits an Fernbereichen des Körpers, um den Fluss des Qi und den Ausgleich von Yin und Yang gesamtheitlich in den Organen und Meridianen zu korrigieren.

Wer zu uns kommt, wird daher wie folgt behandelt:

  • wir erfragen Ihre Beschwerden und untersuchen sie
  • wir stellen Fragen zu Ihrem Allgemeinzustand
  • wir untersuchen Zunge und Puls
  • wir besprechen mit Ihnen etwaige Befunde (Röntgen, CT, Blutwerte)
  • wir erstellen eine Befundung bzw. Diagnose nach TCM
  • und basieren darauf unsere Praxis-Arbeit: Tuina-Massage, Schröpfen, Moxa, Wärmelampe, Gua Sha bzw. eine Kombination der Techniken

Nicht nur in der Einzelpraxis, in der wir natürlich mehr Zeit verwenden können, auch in der Offenen Praxis verwenden wir grosse Sorgfalt auf eine korrekte Diagnose nach TCM und daher den Erfolg der Anwendung bzw. der Anwendungsserie.

 

schröpfen tuina latanza